Nur die Besten durften heute bei Super-Segelwetter (24°C, 11-14kn aus 275°, Sonne und Atlantikwelle) auf den Halbfinal- und Finalkurs, der doch draussen war und nicht wie angekündigt, zwischen den Molenköpfen. Im Halbfinale starteten neben unseren Jungs noch 2x ITA, GBR, SPA und KOR. Im ersten Lauf segelten Felipe und Thomas ganz vorne mit und wurden Dritte. Leider ging unsere Strategie, den Gennaker in der Tüte zu lassen, im 2.Lauf nicht auf, dazu kam noch eine schwache Kreuz, die sonst immer ihr Trumpf war und so kam unser Team nicht über den letzten, sechsten Platz hinaus. Trotzdem verbesserten sie sich am letzten Tag in der Gesamtwertung um 2 Plätze und sind bei dieser WM beachtlicher 5. geworden. Dazu herzlichen Glückwunsch und die Beiden sollten wirklich Stolz darauf sein, was sie in so kurzer Zeit geschafft haben

Nachstartphase…unser Team in Luv vorn
1.Halbfinal-Lauf ….am Ende der 1.VW…an 2. Stelle liegend
letzte Fahrt in den Hafen
Kategorien: Home