Das war wohl heute nicht der Lieblingswind von unserem Leichtwindspezialist Christian Bodler, denn wir hatten mit 12-18 kn und 32°C „supergeiles“ Segelwetter hier in Kärnten. Auch am gestrigen Trainingstag bei genauso schönen Segelbedingungen kamen die Segler aus dem Jubeln nicht mehr raus. Obwohl wir 4 Wettfahrten gesegelt sind, konnten angeblich nur 3 gewerten werden. Beim ÖSV gibt es die Regelung wenn die Target-Time um 30% unterschritten wird, wird das Rennen annulliert. So verlor Ingo einen 2.Pl. und Basti einen 3.Pl. Gesamtstand nach 3 Wettfahrten: 3.Platz: Basti 4;5;6 6.Platz: Christian 7:8:3 7.Platz: Karin 8;4;8 9.Platz: Ingo 2;1;DNF 14.Platz: Jörg 14;11;13 Der DNF von Ingo war ein Defekt am Großfall……leider…….sonst 4. oder 3.


Kategorien: Home