Das diesjährige Herbsttrainingslager (2.4mR; Laser; Opti) vom 28.10.-03.11.2018 am Gardasee war durch viel Wind, sehr große, kurze Wellen und noch mehr Wasser von oben gekennzeichnet. Am Anfang hatte Lothar für Martin und mich mit unseren langen Transport-Gespannen einen wirklich spannenden Serpentinen-Test oberhalb des Gardasees im Programm.(-: (Danach mußten die Fahrer und die Bremsen erstmal „duschen“.) Anschließend haben wir bedingt durch den wirklich starken Regen im Ölzeug abgeladen. Am nächsten Tag gab es wieder Regen und viel Wind und unser erstes 2.4 U-Boot. Nach dem Auspumpen war die Welt aber wieder in Ordnung. Am Abend ging dann ein heftiges Gewitter mit 60 kn / 12 Bft( inkl. Windhose) nieder. Unser Hotelwirt meinte dazu, das habe er hier noch nie erlebt, so lange, soviel Wind. Einige Bootsbesitzer erlebten am nächsten Tag eine böse Überraschung. Zum Glück blieben unsere Boote von diesem Gewitter verschont. Auch an den weiteren Tagen herrschten Starkwindbedingungen und teilweise Regen vor, so dass viele Segler schnell an ihre Grenzen kamen. Einige erlebten zum ersten Mal diese kurze, steile Welle. Man konnte aber sehen, das sie von Tag zu Tag besser damit zurechtkamen und dann auch viel Spass hatten, auf den Wellen zu reiten. Zum Abschluß möchte ich mich bei den vielen Helfern und vorallem bei der Küchencrew recht herzlich für die Super-Betreuung bedanken.

Einige Bilder:

 

 

 

 

Kategorien: Home